Deutscher Widerstand im Dritten Reich | Eksamensopgave

Opgaven er kvalitetssikret af redaktionen på Lærerstuderende.dk
  • Lærerstuderende 2. år
  • Tysk
  • Godkendt
  • 7
  • 1830
  • PDF
  • Odense Seminarium
  • 2004
  • 23-04-2005

Deutscher Widerstand im Dritten Reich | Eksamensopgave

Eksamensopgave i tysk om den tyske modstand under 2. verdenskrig

Problemstellung der Aufgabe:
Was ist Widerstand? Ist das Thema für den Unterricht geeignet und überhaupt relevant?
Wie kann man es weitervermitteln?

Indhold

· Einleitung 2
· Problemstellung der Aufgabe 2
· Begründung des Themas und die Relevanz für die „Folkeskole“ 2
· Widerstand – als begriff 3
o Einzelpersonen
o Arbeitsplätzen
o Swingjugend
o Edelweispiraten
o Die Weiße Rose
· Die Weiße Rose 5
· Konklusion 5
· Didaktische Überlegungen 6
· Literaturverzeichnis 8
o Primärliteratur
o Sekundärliteratur

Uddrag

Einleitung
Als Deutschland nach dem ersten Weltkrieg vom Kaiserreich zu einer demokratischen Republik überging, war es für den einzelnen Bürger nicht leicht, plötzlich sich zu allem verhalten zu müssen.1 Nicht alle konnten sich mit den demokratischen Werten, die von oben eingeführt wurden, identifizieren. Um frei in einer demokratischen Gesellschaft leben zu können, muss man persönlich Stellung nehmen können. Man soll auch bereit sein, die Konsequenzen der Stellungnahme zu tragen. Als die Nazis dann an die Macht kamen, war es für manche, unheimlich leicht in diesem Kollektiv Zuflucht zu finden. Dort war es möglich sich einer kollektiven Identität anzuschließen, ohne selber zu wählen, ohne selber Stellung zu nehmen, zu müssen. Heute sehen wir das selbe passieren. Auf Grunde der gesellschaftlichen Veränderungen in Folge der Globalisierung, sind die festen Rahmen der Gesellschaft weg, und u.a. mit der Einwanderung ist die Unsicherheit der Bürger größer geworden. Es gibt so viele Möglichkeiten und man soll sich dazu verhalten, wählen und auch die Konsequenzen dieser Wahl tragen. Wie die Nazis damals ein ganzes Volk verführten, gibt es auch heute Gruppen und Organisationen, die durch eine kollektive Identität neue Mitglieder werben. In diesen Gruppen ist die Stellungnahme dem „Führer“ überlassen, ganz wie die Nazis es damals gemacht haben. Beispiele wären: Mädchenbanden, Hells Angels, rechtsextremistische Organisationen usw. Während des zweiten Weltkrieges gab es aber auch Menschen, die genug Mut hatten, sich gegen die Kollektivierung zu wehren. Sie nahmen selber zu ihrer Handlungen Stellung und waren bereit die Konsequenzen zu tragen. Diese Menschen waren im Widerstand, allein oder in Gruppen, sehr aktiv... Køb adgang for at læse mere

Deutscher Widerstand im Dritten Reich | Eksamensopgave

[0]
Der er endnu ingen bedømmelser af denne Webbog.